Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Geltungsbereich

1.1 Die nachfolgenden Nutzungsbedingungen (nachfolgend „Bedingungen“) gelten für sämtliche Leistungen, welche die TeamplayPlus GbR, Dammweg 52, 28844 Weyhe, vertreten durch Glenn Arnhold und Tilo Bertram (nachfolgend „TeamplayPlus“), im Zusammenhang mit ihrer, unter anderem unter der Domain www.spielerplus.de erreichbaren, Webseite (nachfolgend „Webseite“) und der SpielerPlus Applikation (nachfolgend „App“; Webseite und App gemeinsam „Angebote“) gegenüber ihren Nutzern erbringt.

1.2. Das Verhältnis der Nutzer mit dem Betreiber der Plattform (z.B. Apple’s App-Store, Google‘s Play Store), über welche die App vertrieben wird, einschließlich etwaiger In-App-Käufe, richtet sich ausschließlich nach den jeweiligen zwischen dem Nutzer und dem Plattformbetreiber geschlossenen Bedingungen.

2. Registrierung

2.1 Die Nutzung der Angebote erfordert eine Registrierung des Nutzers unter Eingabe seiner persönlichen Daten und einer gültigen Email Adresse. Die Angaben sind wahrheitsgemäß zu machen und bei Änderungen zu aktualisieren. Nach Registrierung fordert TeamplayPlus den Nutzer auf, die angegebene E-Mail Adresse zu bestätigen.

2.2. Im Rahmen der Registrierung hat der Nutzer ein Passwort zu wählen. Das Passwort hat der Nutzer geheim zu halten und nicht an Dritte weiter zu geben. Sofern Dritte durch ein Verschulden des Nutzers Kenntnis vom Passwort erlangt haben, haftet der Nutzer für den durch die Nutzung des Passwortes etwaig entstehenden Schaden.

2.3 Der Nutzer kann ein Team anlegen und andere Personen durch Angabe ihrer E-Mail-Adresse einladen. Der Nutzer versichert, dass er keine Einladungen an wissentlich ungültige E-Mail-Adressen und keine Einladungen an Personen verschickt, die nicht zuvor in den Erhalt einer Einladung eingewilligt haben.

3. Leistungen und Inhalte

3.1 TeamplayPlus bietet im Rahmen seiner Angebote verschiedene Funktionen an, die Trainern und Spielern helfen, ihre Mannschaft zu verwalten, wie z.B. Termine planen, Zu- und Absagen live verfolgen, Aufstellung planen, Mannschaftskasse führen, Spielbericht veröffentlichen, Abstimmungen durchführen, Strafkatalog führen („Leistungen“). Die Leistungen sind grundsätzlich kostenlos nutzbar; bestimmte Leistungen mit Zusatzfunktionen kann der Nutzer im Rahmen der Angebote für bestimmte Zeit kostenpflichtig hinzubestellen („Abonnement-Leistungen“).

3.2 Mit Ausnahme von bestellten Abonnement-Leistungen ist TeamplayPlus jederzeit berechtigt, die Leistungen oder ihren Umfang zu ändern, insbesondere unentgeltliche Leistungen zu Abonnement-Leistungen zu machen.

3.3 Zur Speicherung seiner Daten und sonstiger Informationen wird dem Nutzer ein begrenzter Speicherplatz kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Speicherkapazität lässt sich als Abonnement-Leistung erweitern.

4. Abonnement-Leistungen, Entgeltzahlung

4.1 Im Rahmen der Angebote kann der Nutzer Abonnement-Leistungen für bestimmte Zeit kostenpflichtig bestellen. Diese Abonnements sind bei Team-Abonnements (z.B. Premium) an das bei der Bestellung angegebene Team gebunden und bei Benutzer-Abonnemnts (z.B. Werbung entfernen) an den Benutzer gebunden - in jedem Fall nicht übertragbar. Der jeweilige Zeitraum wird vom Nutzer im Rahmen des Bestellvorgangs festgelegt und verlängert sich automatisch um den festgelegten Zeitraum, wenn der Nutzer die Abonnement-Leistung nicht vor Ablauf des Zeitraums kündigt. Für die Kündigung kann der Nutzer die hierfür angebotenen Schaltflächen nutzen. Soweit keine Kündigungsmöglichkeit angeboten wird, ist die Kündigung schriftlich an die in Ziffer 1.1 genannte Adresse zu richten.

4.2 Abonnement-Leistungen können mit den im Rahmen des Bestellvorgangs angebotenen Zahlungsmitteln erworben werden. Die angegebenen Preise schließen die Umsatzsteuer ein. Die Freischaltung der Abonnement-Leistungen erfolgt mit erfolgreichem Zahlungseingang bei TeamplayPlus.

5. Nutzungsrechte

5.1 Der Nutzer erhält das einfache, nicht übertragbare und nicht unterlizenzierbare Recht, die Leistungen für die Dauer der Registrierung, bei Abonnement-Leistungen für die Dauer des bezahlten Zeitraums, für private Zwecke zu nutzen.

6. Nutzerpflichten, Zugangssperrung

6.1 Der Nutzer darf bei Nutzung der Angebote nicht (i) mit seinem Nutzungsverhalten gegen die guten Sitten verstoßen; (ii) gewerbliche Schutz-, Urheber-, Persönlichkeits-, Eigentumsrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen; (iii) Inhalte mit Viren, sog. Trojanischen Pferden oder sonstige Programmierungen, die Software beschädigen können, übermitteln; (iv) Hyperlinks oder Inhalte eingeben, speichern oder senden, zu denen er nicht befugt ist, sowie (v) Quellcode in die Angebote integrieren, wodurch es ihm möglich ist, Daten aus der Datenbank oder den Angeboten zu extrahieren.

6.2 TeamplayPlus ist berechtigt, den Zugang zu den Angeboten zu sperren, wenn der Nutzer gegen seine Pflichten aus diesen Bedingungen verstößt.

7. Hyperlinks

7.1 Die Angebote können Hyperlinks auf Webseiten Dritter enthalten. TeamplayPlus übernimmt für die Inhalte dieser Webseiten weder eine Verantwortung noch macht TeamplayPlus sich diese Webseiten und ihre Inhalte zueigen, da TeamplayPlus die verlinkten Informationen nicht kontrolliert und für die dort bereit gehaltenen Inhalte und Informationen auch nicht verantwortlich ist. Deren Nutzung erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers.

8. Gewährleistung

8.1 TeamplayPlus gewährleistet eine möglichst störungsfreie Erreichbarkeit der Angebote im Rahmen des technisch und betrieblich Zumutbaren. Zeiten, in denen die Angebote aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen außerhalb des Einschlussbereichs von TeamplayPlus (etwa höhere Gewalt, Verschulden Dritter etc.) nicht oder nur eingeschränkt erreichbar ist, sind hiervon ausgenommen. TeamplayPlus wird im Rahmen des technisch und betrieblich Zumutbaren von TeamplayPlus zu verantwortende Störungen unverzüglich beseitigen.

8.2 Soweit Leistungen unentgeltlich zur Verfügung gestellt werden, ist eine Haftung für Sach- und Rechtsmängel, insbesondere für deren Fehlerfreiheit, Freiheit von Schutz- und Urheberrechten Dritter, Vollständigkeit und/oder Verwendbarkeit – außer bei Vorsatz oder Arglist – ausgeschlossen. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

9. Haftung, Viren und Schadprogramme

9.1 TeamplayPlus haftet gegenüber dem Nutzer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit oder bei schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit für Schäden nach den gesetzlichen Vorgaben. Im Übrigen haftet TeamplayPlus gegenüber dem Nutzer nur für vertragstypische, vorhersehbare, unmittelbare Schäden und auch nur dann, wenn TeamplayPlus oder ein gesetzlicher Vertreter oder ein Erfüllungsgehilfe von TeamplayPlus schuldhaft handelte.

9.2 Auch wenn TeamplayPlus sich stets bemüht, die Angebote frei von Viren und Schadprogrammen zu halten, garantiert TeamplayPlus keine Freiheit von Viren oder Schadprogrammen. Vor dem Herunterladen von Informationen wird der Nutzer zum eigenen Schutz sowie zur Verhinderung von Viren auf der Applikation für angemessene Sicherheitsvorrichtungen und Virenscanner sorgen.

10. Widerrufsbelehrung

10.1 Widerrufsrecht: Der Nutzer hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beginnt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Nutzer TeamplayPlus GbR, Dammweg 52, 28844 Weyhe, [email protected] mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Nutzer kann dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Nutzer die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

10.2 Folgen des Widerrufs: Wenn der Nutzer diesen Vertrag widerruft, wird TeamplayPlus dem Nutzer alle Zahlungen, die TeamplayPlus bereits erhalten hat unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet TeamplayPlus dasselbe Zahlungsmittel, das der Nutzer bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Nutzer wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Hat der Nutzer verlangt, dass TeamplayPlus mit der Ausführung der Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so hat der Nutzer einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem der Nutzer TeamplayPlus von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichtet, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

10.3 Besondere Hinweis: Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von unserer Seite vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

11. Sonstige Bestimmungen

11.1 Mündliche Nebenabreden sind unwirksam. Änderungen und/oder Ergänzungen dieser Bedingungen bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für eine Abänderung dieser Klausel.

11.2 TeamplayPlus behält sich das Recht vor, die Bedingungen zu ändern und/oder zu ergänzen. TeamplayPlus wird eine Änderung/Ergänzung durch Hinweis im Rahmen der Angebote ankündigen. Der Nutzer kann innerhalb von 14 Tagen ab Erscheinen des Hinweises per E-Mail Widerspruch gegen die Änderung/Ergänzung einlegen. Im Falle eines Widerspruchs ist TeamplayPlus berechtigt, den Vertrag mit dem jeweiligen Nutzer ab Inkrafttreten der Änderung/Ergänzung, bei Abonnement-Leistungen bei Ablauf des jeweiligen Zeitraums zu kündigen. Sofern ein fristgerechter Widerspruch unterbleibt, gelten die neuen Bedingungen als genehmigt.

11.3 TeamplayPlus ist berechtigt, sich zur Erfüllung seiner Pflichten aus diesen Bedingungen der Hilfe Dritter zu bedienen. TeamplayPlus ist ferner berechtigt, sämtliche Rechte und Pflichten aus diesen Bedingungen auf einen Dritten zu übertragen.

11.4 Sollten einzelne Bestimmungen dieser Bedingungen ungültig, unvollständig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bedingungen unberührt. Die entsprechende Lücke wird durch eine wirksame Bestimmung ersetzt, welche dem wirtschaftlichen Willen der Parteien am nächstem kommt.

11.5 Es gilt materielles deutsches Recht unter Ausschluss deutschen Kollisionsrechts und UN-Kaufrechts.

Stand: Februar 2016