0
 : 
6
VfR Sölde
:
Hombrucher SV D3
04.03.17 - 12:00 Uhr
46'
Antonio Buchmann
47'
Luca Tusch
48'
Ted Mukelenge
53'
Ibrahim Kumas
54'
57'
Ibrahim Kumas
Bericht

14. Spieltag
Bollwerk am Rosengarten…

Zum Auftakt der Rückrunde waren wir zu Gast beim VfR Sölde. Sölde hatte die Hinrunde als vierter beendet und ist noch eine der wenigen Mannschaften mit einem positiven Torverhältnis. Bei bestem Fußballwetter und auf einer sehr tollen Anlage wurde es das erwartete schwere Spiel. Direkt nach Anpfiff konnte man erkennen was die Trainer vermutet hatten, Sölde agierte sehr defensiv und erwartete uns mit zwei Viererketten, gefühlt hatten wir 90% Ballbesitz aber Sölde verteidigte konsequent und lies in den ersten 30 Minuten so gut wie nichts zu. Selbst wenn wir eine gute Möglichkeit hatten dann wurde sie nicht genutzt. Die besten Möglichkeiten hatten Andrej und Ibo, beide völlig frei vor dem Tor. Andrej traf aus kurzer Distanz, nach Vorarbeit durch Etem und Toni, nur das Außennetz. Noch kläglicher vergab Ibo der völlig frei vor dem Tor frei gespielt wurde und aus acht Meter übermotiviert über das Tor drosch. Kurz vor der Pause wurde uns noch ein Freistoß zugesprochen den Toni wie einen Strich am rechten Pfosten vorbei schoss. Mit einem 0:0 ging es in die Halbzeitpause.
In der Pause wurden die Fehler angesprochen die es galt abzustellen um das Bollwerk zu knacken. Es wurden einige Umstellungen vorgenommen um schneller vor das Tor von Sölde bzw. in den Rücken der Abwehr zu kommen.
Die zweite Halbzeit begann wie die erste Halbzeit aufgehört hat. Sölde verteidigte mit Mann und Maus und wollte sich diesen Punkt erkämpfen. In der 45. Minute schwächte sich Sölde selber, ein grobes Foulspiel von Sölde an Luca T. wurde mit einer 5. Minuten Zeitstrafe belegt. Der fällige Freistoß brachte nichts ein. Durch die Unterbrechung wurde noch einmal auf drei Positionen umgestellt. Innerhalb von drei Minuten konnten wir durch Tore von Toni, Luca T. und Ted mit 3:0 in Führung gehen. Alle drei Tore bereitete Efe vor. Die drei Tore waren nun endgültig der Dosenöffner, Sölde brach ein und wir nutzen den Raum der uns durch die Zeitstrafe entstanden ist.
In der 50. Minute ist Sölde zum einzigen Torschuss gekommen. Ein langer Ball vom Torwart wurde an der Mittellinie per Kopf verlängert, der Stürmer von Sölde lief alleine auf Luca zu und Lupfte den Ball über Luca der nur noch nachschauen konnte, der Ball klatschte auf die Latte und bevor der Ball die Linie überqueren konnte rettet Nando für unseren geschlagenen Torwart.
Zwischen der 53. und 57. Minute erzielten wir noch drei weitere Treffer durch ein Eigentor und zwei Tore von Ibo. Ein Tor von Ibo wurde durch unseren Torwart Luca R. vorbereitet und die beiden anderen Tore wurden vorbereitet durch Toni und Etem. Die Partie endete 6:0 und war auch in dieser Höhe mehr als verdient. Dennoch ein großes Lob an Sölde die aufopferungsvoll gekämpft hatten, aber Punkte wird Sölde gegen andere Mannschaft holen.

Fazit
Das Spiel war ein Vorgeschmack auf das was uns in dieser Saison erwartet. Es wird kaum ein Team in der Rückrunde versuchen gegen uns offensiv zu agieren und wir müssen lernen solche Bollwerke schneller zu knacken. Es zeigt sich das defensiv agierende Gegner nicht aus ihrer Deckung kommen und nur auf Konter lauern. Ist aber einmal der Knoten geplatzt bzw. das erste Tor gefallen dann brechen die Teams in der Regel auch ein. Fairerweise muss man aber sagen das uns vermutlich die Zeitstrafe in die Karten gespielt hat, aber man muss auch sagen das wir den Raum der dadurch entstanden ist sofort genutzt haben, das ist dann aber auch wieder ein Zeichen von Qualität.
Nächste Woche kommt dann mein alter Verein, Westfalia Huckarde, zum Rückspiel nach Hombruch.