9
 : 
0
Hombrucher SV D3
:
VFL Hörde
17.09.16 - 10:00 Uhr
6'
Murat Keskinkilic
28'
Murat Keskinkilic
31'
Maximilian Bokelmann
37'
Luca Tusch
48'
Rejhan Gorde
49'
50'
Rejhan Gorde
60'
Maximilian Bokelmann
61'
Rejhan Gorde
Bericht

Zum 3. Spieltag der noch jungen Saison war die Mannschaft vom VFL Hörde zu Gast, sowohl Hörde als auch wir spielten mit einem Mischjahrgang. Noch vor dem Spiel mussten wir uns noch Trikots der D1 ausleihen da sowohl Hörde als auch wir in rot auflaufen wollten. Dank an die D1 für die Leihgabe.

Nun zum Spiel, vom start weg entwickelte sich die Partie nur in eine Richtung und zwar auf das Tor von Hörde, aber wie so oft hatten wir Probleme mit der Verwertung unserer Tormöglichkeiten. Und somit dauerte es auch bis zu 18. Minuten eher Murat K. das erlösende 1:0 erzielte. Hörde ließ sich von dem Treffer aber nicht aus der ruhe bringen und stand weiter sehr defensiv und versuchte über Konter vor unser Tor zu kommen. Die Mannschaft spielte weiter und versuchte schnell ein zweites und dritte Tor zu machen, aber es gelang uns einfach nicht den Ball ins Tor unter zu bekommen, selbst 100% konnten wir nicht verwerten und schossen Gegner, Torwart oder Aluminium an, phasenweise sah das aus wie Preisschiessen auf der Kirmes. Hörde verteidigte mit Mann und Maus und so dauerte es auch bis zur 28. Minute ehe erneut Murat K. das 2:0 erzielte und mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.
In der Pause wurde noch einmal unsere Verwertung der Tormöglichkeiten besprochen und das wir mehr Ruhe bewahren müssen, nicht jeder Angriff wird zum Torerfolg führen. Es gibt halt nicht nur den Weg nach vorne!
In der zweiten Halbzeit wurde dann schnell das 3:0 durch Maximilian B. erzielt und das war dann auch endgültig der Dosenöffner. Die Mannschaft versuchte Fußball zu spielen, leider zu oft durch die Mitte aber der Ball rollte gut. Aber das Trauma der ersten Halbzeit konnten wir nicht ablegen, auch in der 2. Halbzeit haben wir wieder mehrere 100% Möglichkeiten nicht genutzt. Luca T. konnte dann aber in der 37. Minute auf 4:0 mit einem satten Distanzschuß erhöhen. Zwischen der 48. und 50. Minute konnte zweimal Rejhan G. und einmal Tolga Ö. treffen. In der letzten Minute trafen dann noch einmal Rejhan G. und Maximilian B. zu einem hochverdienten 9:0.

Fazit
Eine gute Leistung und dritter Sieg im dritten Spiel, aber wir müssen das Tor treffen, wir lassen zu viele Möglichkeiten ungenutzt, aber das ist jammern auf hohem Niveau - nach drei Spielen haben wir 27 Treffer erzielt und noch kein Gegentor bekommen, ich denke das spricht eine deutliche Sprache.